Loading...
Kaffara 2017-12-31T19:45:46+00:00

Kaffara

Als Kaffara beschreibt man die Sühneleistung für eine Sünde. In Bezug auf verpflichtendes Fasten (im Ramadan) wird die Kaffara bei grundlosem und absichtlichem Abbrechen oder Auslassen eines Fastentages geleistet. Die Kompensationsleistung hierfür ist groß, da es sich um die bewusste Vernachlässigung einer Säule der Religion handelt. Koranisch festgesetzt soll der bereuende Muslim 61 Tage am Stück als Sühne für seine Tat fasten. Ist er dazu außerstande, so soll er 60 Bedürftige speisen. Bei uns wird der Betrag pro Person auf 6 Euro angesiedelt; das sind folglich 360 Euro für jeden nichtgefasteten Tag.

Für einen Schwurbruch sieht die Kaffara die Speisung oder Bekleidung von 10 Bedürftigen (60 Euro pro Schwur) oder dreitägiges Fasten vor (Sure 5:89). Und was lernen wir daraus? Ganz genau! Lasst uns den kommenden Ramadan mit Iman und Hoffnung auf Vergebung und Belohnung fasten. Das ist nicht nur einfacher, sondern auch besser, ja ein großartiger Erfolg.

Bismillah